ABOUT
SATOSHI

DAS TEAM UND SATOSHI

“Satoshi Nakamoto, der mutmaßliche Erfinder des Bitcoin.”

SEBASTIAN, ALESSANDRO, THOMAS.

SAT

Das S in Satoshi steht für Sebastian, das A für Alessandro und das T für Thomas. Sebastian der Zahlenjongleur und Logistikexperte, Alessandro mit dem Feinkostgeschäft in Ludwigsburg und besten Beziehungen zu unseren Rohstofflieferanten. Der Dritte im Bunde ist Thomas, stammt aus der Animationsfilmbranche und ist bereits seit 2013 mit der Aromenwelt feiner Spirituosen und der Stuttgarter Barwelt verbunden. Aus der Leidenschaft wurde Beruf, er ist nun Distiller von Satoshi Spirits.

DER NAME

SATOSHI

Neben dem Interesse für exquisite Destillate hatten wir drei eine weitere Gemeinsamkeit, nämlich ein Bitcoin Investment. Das Bitcoin Logo ist orange, rund wie eine Moro und das B passt zur Blutorange. Die Orange fällt bekanntlich nicht weit vom Stamm und wir entschieden unsere Investitionen komplett zu verlagern.

Satoshi Nakamoto wiederum ist der mutmaßliche Erfinder des Bitcoin, was schlußendlich zum Namen “Satoshi” führte. Eine geheimnisumwitterte Person, vermutlich ein Pseudonym und aus diesen Gründen auch unter anderem Namensgeber für Satoshi Spirits. Die Initialen SAT unterstützten die Entscheidung.

"Fühlt sich an wie edles Porzellan, ist aber pulverbeschichtetes Glas."

Die Apothekerflasche steht heutzutage mehr für Gin als jede andere Flaschenform. Wir haben uns für eine Apothekerflasche aus Italien entschieden, der Heimat der von der Sonne verwöhnten Blutorange. In der weiß pulverbeschichteten Flasche schützen wir die Aromen vor schädlichem UV-Licht. Auf ihr sind rundherum viele kleine Details zu entdecken, die alle ihre eigene kleine Geschichte erzählen.

NATÜRLICH & NACHHALTIG

PORTUGIESISCHER
KORK

NATÜRLICHER ROHSTOFF

Alle Satoshi Destillate werden mit einem Kork verschlossen, der keine Farbe oder Aroma an das Destillat übertragen kann. Wir verwenden ausschließlich Kork von allerhöchster Qualität direkt aus Portugal.

NACHWACHSENDER ROHSTOFF

Durch die Verwendung dieses natürlich nachwachsenden Rohstoffs unterstützen wir den Erhalt der Artenvielfalt der portugiesischen Korkwälder. Der Verschluss für unsere Destillate entspricht der Qualität der verwendeten Rohstoffe. Ein Plastik Verschluss stand nie zur Debatte.

AKUSTISCHER GENUSS

Einer der Hauptgründe für die Verwendung von hochwertigem Vollkork lag aber in dem unfassbar guten Quitschgeräusch welches bei jedem Öffnen der Flasche zu vernehmen ist. Bei billigem Kork werden die großen Poren des Korks mit Korkschleifstaub aufgefüllt, welcher sich als kleine weiß-gelbe Partikel irgendwann am Kork und im Destillat wiederfinden. Der Algorithmus sagt nein.